Verbrauchsorientierter Energieausweis für Wohngebäude

Seit Inkrafttreten der Energieeinsparverordnung (EnEV) 2002 benötigen alle Neubauten und umfassend modernisierten Wohngebäude einen Energieausweis. Die Vorlage eines Energieausweises wird bei Vermietung oder Verkauf von Wohn- und Nichtwohngebäuden verlangt. Auch Gewerbeimmobilien mit mehr als 500 Quadratmetern Nutzfläche und großem Publikumsverkehr müssen ihn an gut sichtbarer Stelle aushängen.
Ausgenommen von dieser Verpflichtung sind nur denkmalgeschützte und temporär genutzte Gebäude.

Ein Energieausweis ist 10 Jahre ab Datum der Ausstellung gültig.

Die TWN hilft Ihnen dabei, den verbrauchsorientierten Energieausweis für Wohngebäude zu erstellen bzw. diesen verlängern zu lassen. Grundlage für die Erstellung des Energieausweises sind Angaben zum Heizenergieverbrauch der letzten drei Abrechnungsjahre und Informationen zum energetischen Zustand des Gebäudes (Jahr der wärmetechnischen Modernisierung von Dach, Fassade, Fenster, Kellerdecke, Baujahr der Heizanlage) sowie Angaben zum Gebäude-Leerstand.

Welche Unterlagen sind erforderlich?

• Heizkostenabrechnungen oder Energierechnungen (Erdgas, Fernwärme, Heizöl) der letzten drei Abrechnungsjahre.

• Angaben zur Wohnfläche des Gebäudes finden Sie in der Heizkostenabrechnung oder der Baubeschreibung.

• Das Baujahr der Heizungsanlage kann dem Abgasmessprotokoll des Schornsteinfegers (Kaminkehrers) entnommen werden.

• Optional kann ein digitales Gebäudefoto im Dateiformat .jpg oder .png in den Ausweis integriert werden.

Was kostet ein verbrauchsorientierter Energieausweis?

Für TWN-Kunden kostet der Energieausweis 125,00 Euro (brutto)

Für Nicht-Kunden der TWN kostet der Energieausweis: 150,00 Euro (brutto)

Ihr Kontakt

Möchten Sie sich ein Angebot für einen Energieausweis für Ihr Gebäude erstellen lassen, dann kontaktieren Sie uns:

Sabine Zimmer
Energie- und Kundenberatung
Telefon: 03445 755-132
E-Mail: kundenservice@twn-naumburg.de